IGA OPTIC Förderpreis für Azubi

IGA OPTIC Förderpreis an Christian Lorenz

Auszeichnung für einen beeindruckenden Azubi

Sichtlich bewegt spendeten die IGA OPTIC-Mitglieder auf dem Herbstforum des Marketing- und Vertriebsverbundes IGA OPTIC in Stuttgart Applaus an Christian Lorenz.

Der junge Mann hatte soeben von Geschäftsführer Carsten Schünemann und Marketingchef Helmut Schweda den Förderpreis 2015 verliehen bekommen.

Eine verdiente Auszeichnung für einen beeindruckenden Auszubildenden – darin waren sich alle Forumsteilnehmer einig.

Es war das erste Mal, dass IGA OPTIC den Förderpreis nicht an einen Auszubildenden vergab, der vor allem durch gute Abschlussnoten überzeugte. „Der Vorstand hat die Preiskriterien verändert. Wir wollen künftig damit auch junge Menschen ehren, die besonders beeindruckt haben“, erklärt Carsten Schünemann. Mitarbeiter wie Christian Lorenz. Der junge Mann ist schwer erkrankt, er leidet an Mukoviszidose, eine angeborene Stoffwechselerkrankung. Aber er geht mit seiner nicht heilbaren Krankheit offensiv um und hat sich entschieden, bei Christian und Frank Tannek, den Geschäftsführern von Optik Tannek (Dachau, Karlsfeld, Odelzhausen) eine Ausbildung zum Augenoptiker zu starten.

Eigentlich wollte er noch weiterführende Schule besuchen, hinterließ aber in einem Praktikum bei Optik Tannek handwerklich einen so guten Eindruck, dass die Tanneks ihm eine Ausbildung anboten. „In unserer Gesellschaft ist Inklusion ein Mega-Thema. Aber die Integration von Menschen mit einem Handicap ist nicht nur im Bereich von Schule wichtig, das gilt unserer Ansicht nach für alle Bereiche“, sagt Christian Tannek. Carsten Schünemann kann Familie Tannek da nur unterstützen. "Das ist ein tolles Beispiel für gelebte Inklusion."

Bei seiner Ausbildung zum Augenoptiker legte Christian Lorenz besonderes Engagement an den Tag. So wurden zum Beispiel die notwendigen Aufenthalte in Kliniken in seinen Urlaub gelegt, um nicht zu viel von seiner Ausbildung zu verpassen. Und in der Praxis, zum Beispiel in der Werkstatt, beweist Christian Lorenz ein wirklich besonderes handwerkliches Geschick.

Noch dazu ist er ein bescheidener junger Mann. Als die Tanneks ihren Azubi fragten, ob er mit der Bewerbung zum Förderpreis einverstanden sei, sagt der, er gewinne ja sowieso nicht. Nun, auf dem Herbstforum in Stuttgart wurde er eines Besseren belehrt und strahlte bei der Preisübergabe umso mehr. „Christian Lorenz zeigt eindrucksvoll, dass man weiter kommen kann, wenn man sich nicht aufgibt und einer so schweren Krankheit zum Trotz seinen Weg geht“, lobte Carsten Schünemann das Engagement von Christian Lorenz. Und er dankte auch Christian und Frank Tannek dafür, dass sie damit erneut eine Vorreiterrolle innerhalb von IGA OPTIC eingenommen haben.



Datenschutzerklärung | Impressum